Polizeiauto im Einsatz verunglückt

+
Ein Streifenwagen der Frankfurter Polizei ist am Montagabend auf der Hanauer Landstraße während einer Einsatzfahrt verunglückt.

Frankfurt - Sirene, Blaulicht - einem Polizeiauto machen die anderen Verkehrsteilnehmer Platz - sollte man meinen. In Frankfurt klappt das nicht immer.

Ein Streifenwagen der Frankfurter Polizei ist am Montagabend auf der Hanauer Landstraße während einer Einsatzfahrt verunglückt. In Höhe Hausnummer 135 war der Opel Zafira mit einem Hyundai Kombi zusammengestoßen.

Dabei wurden der 26-jährige Beifahrer im Polizeiauto sowie der 44-jährige Hyundai-Fahrer leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war der Funkwagen gegen 18.40 Uhr im Rahmen einer Einsatzfahrt mit eingeschalteten Sondersignalen auf der Hanauer Landstraße stadteinwärts unterwegs und nutzte hierfür das Gleisbett der Straßenbahn.

In Höhe der genannten Örtlichkeit war der 44-Jährige mit seinem Auto in gleicher Richtung fahrend unterwegs und musste verkehrsbedingt anhalten. Als er dann im weiteren Verlauf wenden wollte, stieß er auf dem Gleiskörper mit dem Funkwagen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in die gegenüberliegende Haltestelle „Osthafenplatz“ der Linie 11 geschleudert. Dabei wurden am Fahrbahnrand Poller und Teile der Haltestelle stark beschädigt. Die Hanauer Landstraße musste einseitig kurzfristig gesperrt werden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare