Beamte bei Einsatz verletzt

Streithähne werfen mit Wodkaflaschen nach Polizisten

Bad Homburg - Beim Streitschlichten in Bad Homburg sind zwei Polizisten verletzt worden. Sie werden mit Wodkaflaschen beworfen.

Anwohner hatten gestern Abend Hilferufe und das Geräusch zerbrechenden Glases aus dem ersten Stock eines Mehrfamilienhauses gehört, wie die Polizei heute mitteilte. Die Polizisten versuchten, an der Wohnungstür Kontakt aufzunehmen, doch daraufhin schlug Jemand von innen durch die Glasscheibe der Tür. Die Splitter verletzten einen 26-jährigen Polizisten im Gesicht. Auch mehrere leere Wodkaflaschen wurden nach den Polizisten geworfen. Ein 25-jähriger Mann mit Schnittverletzungen an Händen und Armen verließ kriechend die Wohnung und wurde festgenommen.

Den zweiten Streithahn fanden die Polizisten auf dem Balkon. Er wehrte sich mit Schlägen und Tritten gegen die Festnahme und verletzte dabei einen 35-jährigen Beamten. Beide Männer standen unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Die Hintergründe der Auseinandersetzung waren nach Angaben der Polizei zunächst unklar.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion