Polizeihubschraubereinsatz beendet versuchten Raub auf Tankstelle

Frankfurt (dr) - Ein 33-Jähriger Mann hat mit einer Softairpistole versucht, eine Tankstelle zu überfallen. Auf der Flucht wurde der Mann nur kurze Zeit spärter von einem Polizeihubschrauber ganz in der Nähe in einem Gebüsch entdeckt.

Dem Angestellten einer Tankstelle in der Vilbeler Landstraße fiel am Sonntag, gegen 19.30 Uhr, eine Person auf, die sich seit längerer Zeit auf dem Gelände befand, ohne die Tankstelle zu betreten. Als der Mitarbeiter den Unbekannten ansprechen wollte, flüchtete dieser über den Zaun.

Kurze Zeit später war der Unbekannte erneut auf dem Gelände, betrat dieses Mal den Verkaufsraum und bedrohte den Angestellten mit einer Pistole. Der Tankstellenmitarbeiter sagte dem Mann, dass er bereits die Polizei verständigt habe. Der Täter ergriff daraufhin erneut die Flucht in ein angrenzendes Feld.

Unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, gelang es der Polizei den Tatverdächtigen in einem etwa 200 Meter entfernten Gebüsch zu entdecken und festzunehmen. Die Tatwaffe, eine Softairpistole, führte er noch mit sich. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 33-jährigen Wohnsitzlosen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare