Kein Wasser, Tiere im kritischen Zustand

Hunde und Katzen unter Plane transportiert

+

Frankfurt - Bei der Kontrolle eines angehaltenen Kleinbusses mit Anhänger entdeckten Polizeibeamte vier Hunde und zwei Katzen, die aufgrund des nicht tiergerechten Transportes in einem gesundheitlich kritischen Zustand waren.

Der Zeugenhinweis eines Sulzbachers führte dazu, dass eine Polizeistreife aus dem benachbarten Eschborn den Kleinbus auf der Bundesautobahn 5 ausmachen und schließlich anhalten konnte. Mehrere Hunde und Katzen sind bei sommerlicher Hitze in dem kleinen Autoanhänger unter einer Plane transportiert worden - ohne Wasser und in völlig verdreckten Käfigen. „Sie waren in einem gesundheitlich kritischen Zustand“, berichtete die Polizei in Frankfurt am Sonntag. Zwischen den Taschen der Reisenden entdeckten die Beamten aber auch Käfige, in denen die Hunde und Katzen eingesperrt waren.

Die völlig erschöpften Tiere wurden mit dem Nötigsten versorgt und in ein Tierheim gebracht. Die zehn Insassen des Busses waren auf dem Weg von Rumänien nach Nordrhein-Westfalen. Der 24-jährige Fahrer erklärte, nichts von den vier Hunden und zwei Katzen gewusst zu haben. Dem Fahrer droht jetzt ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

dr/dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion