Drei Täter festgenommen

Polizeistreife im Bahnhofsviertel brutal angegriffen

+
Bild aus dem Bahnhofviertel in Frankfurt

Frankfurt - Drei Männer im Alter von 23, 25 und 29 Jahren sind am frühen Sonntagmorgen in der Elbestraße festgenommen worden, nachdem sie einen Polizeibeamten und eine Polizeibeamtin brutal angegriffen und verletzt haben.

Wie die Polizei berichtet, fiel den Beamten gegen 5.15 Uhr ein Mann auf, der gegen eine Hauswand urinierte. Als sie ihn ansprachen und kontrollierten, wollte dieser seine Personalien nicht nennen und wendete sich von der Polizeistreife ab. Als er erneut von den Beamten angesprochen wurde, schlug er dem Polizisten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Anschließend wehrte sich der 29-Jährige gegen die Festnahme. Es kam zu einem Kampf. Die Beamten wurden schnell von einer größeren Personengruppe umringt. Aus der Gruppe heraus trat auch ein später festgenommener 23-Jähriger hervor und versuchte den 29-Jährigen zu befreien. Dies misslang jedoch. Der Mann zog sich daraufhin zurück, kam jedoch kurze Zeit später mit einem 25-Jährigen wieder. Beide schlugen und traten auf die Beamten ein. Einer der Angreifer drückte dem Polizeibeamten sogar seinen Daumen ins Auge. Dank weiterer eintreffender Polizeibeamter konnten alle Täter noch vor Ort festgenommen werden. Die drei Männer müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Die verletzten Beamten mussten ärztlich behandelt werden.

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion