Besitz von Kinderpornografie

Bewährung für ehemaligen Frankfurter CDU-Politiker 

Frankfurt - Ein ehemaliger Frankfurter CDU-Politiker ist heute wegen des Besitzes von Kinderpornografie zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Ein früherer Kreisgeschäftsführer der Frankfurter CDU ist wegen Besitzes kinder- und jugendpornografischen Materials zu einem Jahr Bewährungsstrafe verurteilt worden. Als Bewährungsauflage muss er 12.000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen. Die Staatsanwaltschaft bestätigte heute einen entsprechenden Strafbefehl des Amtsgerichts Frankfurt.

Die Geschäftsstelle des CDU-Kreisverbands war im Oktober 2013 von der Polizei durchsucht worden. Dabei wurden Dateien sichergestellt. Der Geschäftsführer wurde daraufhin von seinem Amt entbunden.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion