Prozess: 22-Jähriger verurteilt

Fetisch-Fan entführt und ausgeraubt

+

Frankfurt - Erst waren es nur Sex-Spielchen, dann wurde bitterer Ernst daraus. Ein 22-Jähriger erhielt nun vor Gericht eine Strafe 

Das Opfer wollte selbst gefesselt werden - allerdings nicht, um sein Geld zu verlieren: Weil er einen Fetisch-Fan entführte und ausraubte, hat das Landgericht Frankfurt einen 22-Jährigen zu zwei Jahren Bewährung verurteilt. Wegen „erheblicher Reifeverzögerung“ falle der Mann noch unter das mildere Jugendstrafrecht, sagte der Richter.

Der 22-Jährige sagte vor Gericht, mit der Tat eine Frau beeindrucken zu wollen. Sie hatte zuvor auf einer Fetisch-Seite im Internet einen Mann kennengelernt, der sich für Sex-Spiele als „Sklave“ zur Verfügung stellte. Die Frau und der 22-Jährige brachten ihn mit einem dritten Täter im Oktober 2012 nach Essen und Köln, wo er 17.000 Euro abheben und ihnen geben musste. Dann ließen sie ihr Opfer gefesselt in einem Waldstück zurück. Die Frau und der dritte erwachsene Täter müssen sich bald vor dem Landgericht wegen Entführung und schweren Raubes verantworten.

Domina de Luxe: Vuitton bittet ins Fetisch-Kabinett

Domina de Luxe: Vuitton bittet ins Fetisch-Kabinett

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion