Rache für Vergewaltigung?

Rache für Vergewaltigung? Frau wegen versuchten Mordes angeklagt

Limburg - Eine Frau muss sich derzeit vor dem Landgericht wegen einer Messerattacke auf einen Mann verantworten. Das Motiv für die Tat soll Rache für zwei Vergewaltigungen sein.

War es Rache an einem Vergewaltiger? Wegen versuchten Mordes muss sich eine 29-jährige Frau seit Montag vor dem Landgericht Limburg verantworten. Sie soll im Januar dieses Jahres versucht haben, einen 51 Jahre alten Mann aus Wetzlar mit einem Messer zu töten. Die Limburger Staatsanwaltschaft hat sie wegen versuchten Mordes aus Heimtücke angeklagt.

Die Angeklagte, eine Hauswirtschafterin und Altenpflegerin, hat ausgesagt, der Mann habe sie zweimal vergewaltigt. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft war sie am Tattag zu ihrem Bekannten gegangen mit der festen Absicht, ihn zu töten. Sie sei mit einem 24 Zentimeter langen Messer und Pfeffer bewaffnet gewesen. Den Pfeffer habe sie dem Mann in die Augen geschleudert und ihn dann in die Herzgegend und in den Rücken gestochen. Eine Notoperation rettete ihm das Leben.

Die zweifache Mutter hat sich bereits mehrfach aus gewalttätigen Beziehungen ins Frauenhaus geflüchtet. Sollte die Tat in Zusammenhang mit einer Vergewaltigung stehen, komme auch eine Verurteilung wegen Mordversuchs aus niedrigen Beweggründen infrage, sagte die Richterin. Der Prozess wird am Mittwoch fortgesetzt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare