Prozessauftakt: Mutter wollte sich und Baby töten

Frankfurt - Gegen eine 43 Jahre alte Mutter beginnt heute der Prozess vor dem Landgericht Frankfurt. Die Frau wollte sich und ihr zehn Monate altes Baby umbringen. Die Anklage vor Gericht lautet versuchter Totschlag.

Die offenbar psychisch labile Frau hatte sich im August vergangenen Jahres gemeinsam mit ihrem Sohn in einen Kellerraum ihres Hauses begeben, wo sie mehrere Gasflaschen öffnete und Gas ausströmen ließ. Bevor jedoch der Tod eintrat, wurden Mutter und Sohn von Hausnachbarn gerettet.

Bei ihrer Vernehmung hatte die Frau gesagt, sie habe in ihrem Leben keinen Sinn mehr gesehen und wollte ihr Kind nicht alleine zurücklassen.

dpa/lhe

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare