Versuchter Mord in Alsfeld

Prozess wegen brandgefährlicher Autofahrt

+
Die Feuerwehr löscht den Brand im Mehrfamilienhaus

Gießen/Alsfeld - Ein 62-Jähriger zündet in Alsfeld ein Haus an und fährt wenig später mit einem brennenden Auto in ein Geschäft. Nun steht er vor Gericht.

Ein Mehrfamilienhaus geht in Flammen auf, wenig später kracht ein brennendes Auto in die Fassade eines Geschäftes: Vier Monate nach den Vorfällen in Alsfeld steht ein 62-Jähriger vor dem Landgericht Gießen. Ihm wird versuchter Mord und Brandstiftung vorgeworfen. Dabei geht es auch um die Frage, ob der Mann auf Dauer in die Psychiatrie muss.

Lesen Sie dazu auch:

Versuchter Mord in Alsfeld? Motiv unklar

Zur Tatzeit im Januar soll er unter Wahnvorstellungen gelitten haben und daher schuldunfähig sein. Zu Beginn des Prozesses am Freitag befragten die Richter den Mann unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Motiv blieb daher zunächst weiter unklar.

Die Feuerspur von Hollywoods-Serienbrandstifter

Die Feuerspur von Hollywoods Serienbrandstifter

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion