Frau mit Baseballschläger erschlagen

Prozessbeginn für mutmaßlichen Totschläger

+
Weil er eine 51-Jährige mit einem Baseballschläger erschlagen haben soll, muss sich ein 27-Jähriger seit heute vor Gericht verantworten.

Frankfurt - Weil er mit dem Baseballschläger eine Frau erschlagen haben soll, muss sich ein 27-Jähriger seit heute am Landgericht Frankfurt wegen Mordes verantworten.

Laut Anklage stürmte der Mann im Dezember vergangenen Jahres in die Wohnung der 51-Jährigen. Die Frau lebte im selben Haus wie seine Mutter in Bad Homburg. Als die von Nachbarn alarmierte Polizei eintraf, hatte er bereits 24 Mal mit einem Baseballschläger auf das Opfer eingeschlagen. Vier Tage später starb die Frau im Krankenhaus.

Zum Prozessauftakt ließ der Angeklagte über seinen Verteidiger erklären, dass er sich an nichts mehr erinnern könne. Sein Vater berichtete im Zeugenstand von Halluzinationen und Verfolgungswahn seines Sohnes.

Was bedeutet Sicherungsverwahrung?

Was bedeutet eigentlich Sicherungsverwahrung?

Zwischen der Mutter und der später Getöteten hatte es offenbar Streit um Lärmbelästigungen in dem Haus gegeben. An den kommenden Verhandlungstagen soll auch ein psychiatrischer Sachverständiger zu Wort kommen.

(dpa)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare