Prügelopfer schwebt immer noch in Lebensgefahr

Frankfurt - Der am Ostermontag vor einem Club in Frankfurt von Türstehern verprügelte Mann schwebt noch immer in Lebensgefahr. Drei der mutmaßlichen Schläger sitzen in Untersuchungshaft.

Nach Angaben der Polizei hatten die Beamten nach der Tat mehrere Beschuldigte festgenommen. Vier Tatverdächtige wurden im Laufe des gestrigen Tages dem Haftrichter vorgeführt. 

Lesen Sie dazu auch:

Türsteher prügeln Gast fast zu Tode

Dieser ordnete gegen drei der Männer wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag Untersuchungshaft an. Ein vierter Verdächtiger wurde gegen Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn laufen jedoch Ermittlungen wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden in diversen Internetforen unterdessen Thesen aufgestellt, wonach das spätere Opfer vor der  Auseinandersetzung die Beschuldigten in dem Club mit einer Flasche angegriffen haben soll.

Laut Polizei „entbehren diese Behauptungen jeglicher Grundlage“. Bisher gebe es für derartige Mutmaßungen keinerlei objektive Sachbeweise. „Darüber hinaus haben sowohl die  Zeugen, als auch die Beschuldigten keine Angaben in diese Richtung gemacht“, hieß es in einer Mitteilung der Polizei.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Paul-Georg Meister/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare