Passanten heben Fahrzeug an

Radfahrer unter Auto eingeklemmt

+

Eckenheim - Lediglich Abschürfungen und Prellungen trug ein 60-jähriger Radfahrer davon. Glück im Unglück, denn die Folgen des Zusammenpralls mit einem Auto hätten schlimmer sein können.

Ein Radfahrer versuchte, die Gießener Straße zu überqueren, als ihn ein Auto von hinten erfasste. Der Mann wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Passanten mussten den Wagen anheben, um den 60-Jährigen zu retten.

Der Unfall ereignete sich gestern um 13.45 Uhr. Der Radfahrer fuhr auf der Ronneburgstraße und bog nach rechts in die Gießener Straße ab. Hier befindet sich aufgrund einer Baustelle eine behelfsmäßige Fußgängerampel, an der der Radfahrer die Gießener Straße überqueren wollte.

Hinter ihm fuhr eine 29 Jahre alte Frankfurterin in ihrem Wagen. Sie bemerkte das Handzeichen des Radfahrers zu spät und erfasste ihn. Dabei wurde er unter der Fahrzeugfront eingeklemmt.  Nach der Rettung wurde er mit Abschürfungen und Prellungen zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin erlitt einen Schock.

Kuriose Unfälle in der Region

Kuriose Unfälle in der Region

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Gießener Straße bis 15.10 Uhr vollgesperrt werden. Durch die VGF wurde eine Umleitung für den Linienverkehr eingerichtet.

Quelle: op-online.de

Kommentare