Raubzüge auf dem Rad

Frankfurt - Für seine Raubzüge benutzt er das Fahrrad. Acht Jahre nach einer ersten Überfallserie in Frankfurt hat ein Mann aus Wetzlar erneut zugeschlagen.

Obwohl der 44-Jährige wegen seiner Taten bereits mehrere Jahre im Gefängnis war, radelte er in der vergangenen Woche erneut durch Frankfurt und hielt Ausschau nach leichter Beute.

Mindestens fünf Passanten - meist ältere Menschen - näherte er sich von hinten und riss ihnen die Tasche weg. Dabei erbeutete er nach Angaben der Polizei jeweils kleinere Beträge in Höhe von 50 bis 100 Euro.

Zwei seiner Opfer, im Alter von 69 und 85 Jahren, stürzten dabei schwer und verletzten sich erheblich. Der Mann sitzt inzwischen wieder in Untersuchungshaft. Der Polizei ist er insgesamt bereits mehr als 120 Mal aufgefallen. In der ersten Überfallserie 2003 waren ihm 23 Überfälle angelastet worden, für acht wurde er verurteilt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare