Raubüberfall auf Supermarkt

Frankfurt (akr) - Mehrere tausend Euro haben zwei Räuber gestern Abend bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Heddernheim erbeutet. In Oberrad wurde einer Seniorin beim Spazierengehen die Handtasche geraubt.

Die beiden Supermarkträuber hielten sich nach Polizeiangaben kurz vor Ladenschluss im Markt an der Heddernheimer Landstraße auf und bezahlten eine Packung Süßigkeiten

Kurz darauf kehrten sie zurück und bedrohten zwei Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und fesselten sie mit Klebeband. Im Büro trafen die Räuber auf zwei weitere Angestellte, die gerade die Tageseinnahmen abrechneten. Die Täter drohten wiederum mit der Pistole, packten das Geld in eine Sporttasche und fesselten auch diese beiden Mitarbeiter. Anschließend flüchteten sie aus dem Markt in Richtung Oberschelder Weg an den Tennishallen vorbei in unbekannte Richtung.

Die Täter werden als 20 bis 35 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Einer soll eine auffallend kräftige Statur haben. Beide sprachen vermutlich mit einem südosteuropäischem Akzent und waren mit einer Schusswaffe bewaffnet.

Möglicherweise haben die Räuber im Bereich Ludwig-Reinheimer-Straße oder Zeilweg ein Auto bestiegen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 069/75553111 entgegen.

Seniorin überfallen

Opfer eines Überfalls wurde gestern Nachmittag auch eine 79-Jährige in der Georg-Treser-Straße in Oberrad.

Bei einem Spaziergang ihr der Täter zunächst entgegen und lief an ihr vorbei. Wenige Augenblicke später näherte sich der Mann von hinten und riss ihr mit den Worten: „Gib mir Deine Tasche“ selbige von der Schulter der Rentnerin. Mit seiner Beute lief der Unbekannte anschließend in Richtung Offenbacher Landstraße davon.

Der Täter war etwa 40 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß. Er war von schlanker Figur und deutschem Erscheinungsbild. Bekleidet war er mit einem weißen Anorak und einer weißen Mütze.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare