„Noch keine heiße Spur“

Räuber-Suche per Video nach Überfall in U-Bahnstation

+
Wer kennt diesem Mann? Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 069-75553111 oder jeder andere Polizeidienststelle.

Frankfurt - Nach einem Überfall auf ein Seniorenehepaar in Frankfurt sucht die Polizei den Täter mit einem Fahndungsvideo. Vor wenigen Tagen veröffentlichten die Beamten auch ein Fahndungsbild des Täters.

Im Film, den die Polizei gestern veröffentlichte, ist zu sehen, wie ein junger Mann versucht, einem 94-Jährigen und seiner Frau auf dem Bahnsteig der U-Bahn-Station „Alte Oper“ eine Tasche zu entreißen. Der 94-Jährige lässt nicht los und wird von dem Täter einige Meter über den Bahnsteig geschleift. Weil ein Passant eingreift, flüchtete der Täter ohne Beute.

Lesen Sie dazu auch:

In U-Bahn-Station überfallen und zu Boden gerissen

Laut Polizei erlitt das Opfer bei dem Überfall, der sich bereits am 4. August um 12.50 Uhr ereignete, eine stark blutende Platzwunde am Kopf. Nun erhofft sich die Polizei durch das Video Hinweise auf den Täter. Der Räuber soll seine Opfer schon vorher bei einem Bankgeschäft beobachtet haben und ihnen von der Neuen Mainzer Straße bis zur U-Bahn gefolgt sein. „Wir haben noch keine heiße Spur“, sagte ein Sprecher der Polizei heute in Frankfurt.Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 069-75553111 oder jeder andere Polizeidienststelle.

Täterbeschreibung: 17 bis 20 Jahre alt; etwa 1,75 Meter groß und schlank; dunkelblonde Haare; bekleidet mit schwarzer Basecap mit nach hinten getragenem Schild; schwarzem T-Shirt und weißen Adidas-Turnschuhen.

dr

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion