Räuber verprügeln 15-Jährigen und rauben Handy

Frankfurt (akr) - Zwei Straßenräuber haben gestern Abend einen 15 Jahre alten Frankfurter überfallen. Sie drohten dem Jugendlichen mit einer Schusswaffe und traktierten ihn mit Tritten und Schlägen.

Der Überfallene befand sich gestern gegen 20.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Weg vom Training nach Hause, berichtet die Frankfurter Polizei. Auf dem Fußweg parallel zur A 66, gegenüber der Sportuniversität, wurde ihm unvermittelt von zwei Männern der Weg versperrt.

Unter Drohung mit einer schwarzen Schusswaffe forderten die beiden die Herausgabe von Bargeld. Um der Forderung entsprechenden Nachdruck zu verleihen, stieß einer der Räuber den 15-Jährigen zu Boden und traktierte ihn mit Tritten und Schlägen.

Währenddessen durchsuchte sein Komplize den Rucksack des Opfers und nahm sich das Handy heraus. Anschließend flüchteten beide in Richtung Bockenheim. Erste Fahndungen nach den um die 20 Jahre alten Räubern brachten keinen Erfolg.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare