Täter flüchten ohne Beute

Räuber verletzen Kioskinhaber mit Messer

+

Frankfurt - Zwei junge Räuber haben mit Reizgas und Messer bewaffnet einen Kiosk überfallen. Zuerst sprühten sie dem Betreiber eine Ladung Spray ins Gesicht und verletzten ihn dann mit einem Messer an der Hand.

Die beiden bislang unbekannten Täter überfielen gestern Abend den Laden in Griesheim. Als die beiden Männer den Kioskinhaber bedrohten, wurde dessen Ehefrau aufgrund des Krachs neugierig und wollte nachschauen. Die beiden Räuber flüchteten daraufhin sofort ohne Beute aus dem Laden in Richtung Kiefernstraße. Wie die Polizei berichtet, gab ein Zeuge an, dass sie sich dort auf einen rot-weißen Roller schwungen und wegfuhren.

Die beiden jungen Männer sollen zwischen 15 und 21 Jahren alt und 170 bis 180 cm groß gewesen sein. Beide sind schlank und trugen ein schwarzes T-Shirt mit weißem Adler auf dem Rücken beziehungsweise ein graues Oberteil mit Leder. Außerdem hatten sie eine schwarze Sporttasche, ein Messer und Reizgas dabei. Zeugen melden sich bitte unter Tel: 069/755 82116.

lfr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion