Mann fordert Polizisten zum Kampf heraus

Frankfurt (cor) - Die falsche Stelle zum Randalieren hat sich heute Nacht ein 43-Jähriger ausgesucht: Der Mann reagierte seine Wut an Beamten auf der Polizeiwache ab.

Wie die Polizei berichtet, trat der Mann gegen 1.30 Uhr völlig grundlos gegen Scheiben und Türen des 2. Polizeireviers und drückte seine offensichtliche Wut darin aus, dass er die Beamten wüst beschimpfte. Sein Unmut gipfelte in der Aufforderung an die Beamten, mit ihm zu kämpfen.

Beschwichtigungsversuche beantwortete der 43-Jährige mit der Aussage, dass er sich lieber mit Polizisten als mit Leuten auf der Straße schlagen möchte. Kampflustig zog er sein T-Shirt aus, drohte mit den Fäusten und versuchte einen Beamten zu treten.

Der "Kampf" endete jedoch, bevor es richtig losgehen konnte. Die Beamten überwältigten den Mann mit Pfefferspray und behielten ihn vorerst in Polizeigewahrsam.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Arno Bachert

Kommentare