Flucht auf dem Roller

Elfjähriger vertreibt Räuber mit Schienbein-Tritt

Frankfurt - Ein Elfjähriger hat sich gestern Nachmittag erfolgreich gegen einen versuchten Raub zur Wehr gesetzt. Der Junge vetrieb den Räuber mit einem Tritt ans Schienbein.

Nach Angaben der Polizei drohte der bislang unbekannte Mann den Elfjährigen in der Kurmainzer Straße eine Tracht Prügel an und forderte das Handy des Jungen. Als der Bub die Drohung ignorierte und sich abwendete, packte ihn der Räuber am Arm und versuchte, das Handy zu entreißen.

Der Junge reagierte mit einem beherzten Tritt gegen das Schienbein des Täters. Ere kassierte dafür zwar eine Ohrfeige, behielt allerdings das Handy, denn der Mann (der etwa 35 Jahre alt sein soll) flüchtete auf einem roten Motorroller mit WI-Kennzeichen in Richtung Zuckschwerdtstraße.

(nb)

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion