Waren K.O.-Tropfen im Spiel?

Frankfurt (baw) - Eine 31-jährige Frankfurterin ist vermutlich Opfer von K.O.-Tropfen geworden. Sie wurde in einem Lokal beraubt - und kann sich an nichts erinnern.

Bei dem Raub am frühen Sonntagmorgen in einem Lokal im Bahnhofsviertel waren vermutlich K.O.-Tropfen im Spiel. Der 31-jährigen Frankfurterin wurden sowohl Handy als auch rund 250 Euro geklaut.

Wie die Polizei mitteilt, kann die Frankfurterin sich nicht mehr an Einzelheiten erinnern, nachdem sie gegen 1 Uhr mit ihrer Freundin auf Toilette war. Erst in ihrem Bett bemerkte sie den Verlust von Geld und Handy. Wegen der Erinnerungslücken und der Benommenheit, ließ sie sich im Krankenhaus behandeln und erstattete Anzeige.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de / Arno Bachert

Kommentare