Raub statt Warenlieferung

Frankfurt (vs) - Dafür ist der Lieferanteneingang eigentlich nicht gedacht: Ein maskierter Räuber hat sich so in einen Laden geschlichen und Bargeld erbeutet.

Ein Druckergeschäft in der Eschenheimer Anlage, ist am Montag gegen 18.30 Uhr überfallen worden.

Die beiden Angestellten (27 und 30 Jahre alt) wurden von dem Räuber überrascht, als dieser sich durch den Lieferanteneingang in das Geschäft schlich. Nach Angaben der zwei Mitarbeiter wurden sie von dem maskierten und mit Handschuhen bekleideten Mann mit einem Messer bedroht und dazu gezwungen, das Bargeld aus der Kasse herauszugeben. So erlangte er mehr mehrere Tausend Euro und flüchtete wie er gekommen war.

Offensichtlich hatte der Räuber sich nach seinem Überfall einiger Dinge entledigen wollen. Im Rahmen der Absuche des Fluchtweges konnten die Beamten Teile der Maskierung und Kleidung auffinden, die der Mann während der Tat getragen hatte.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Arno Bachert

Kommentare