Duo raubt Frankfurter die Umhängetasche

Frankfurt (cor) - Zwei Männer haben einem 32-jährigen Frankfurter am Sonntagabend die Umhängetasche geraubt. Der Beutezug war aus Tätersicht mit 130 Euro Bargeld und einem Handy durchaus erfolgreich.

Schon in der S-Bahn der Linie 1 vom Hauptbahnhof nach Höchst fielen dem Frankfurter die zwei Männer auf, als sie sich durch Blicke verständigt haben sollen. Beim Aussteigen am Bahnhof Höchst kamen die zwei Unbekannten dem Frankfurter im Gedränge so nah, dass sie nach dessen Tasche greifen und sie ihm schließlich entreißen konnten.

Nach Polizeiangaben floh einer der Räuber mit der Tasche in Richtung Adolf-Häuser-Straße. Die Fluchtrichtung des anderen Manns blieb ungewiss. Der 32-Jährige versuchte dem Gauner mit der Tasche vergeblich hinterher zu rennen.

Erst am Folgetag brachte er den Diebstahl bei der Polizei zur Anzeige. Durch den Überfall sind dem Frankfurter neben der Umhängetasche die Geldbörse mit 130 Euro Bargeld und ein Handy abhanden gekommen.

Einer der Täter wurde als rund 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß und von kräftiger Statur beschrieben. Er trug nackenlange, schwarze Haare und hatte eine Boxernase. Er war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, einer braunen Hose und schwarzen Turnschuhen. Sein Komplitze soll circa 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Die kurzen, schwarzen Haare trug er zum "Boxerschnitt". Gekleidet war der Mann mit einer braunen Lederjacke, einer grau-schwarzen Basecap, einer blauen Jeans und weißen Lacoste-Turnschuhen. Vermutlich hatte der Mann eine Beinverletzung, da er eine Art Schonhaltung einnahm.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Stephanie Hofschläger

Kommentare