Raubüberfall auf 10-Jährigen: Handy entrissen

Frankfurt (dr) - Ein Unbekannter hat gestern Nachmittag einen Schüler attackiert und überfallen. Der Mann raubte dem 10-Jährigen ein Handy im Wert von 400 Euro.

Auf seinem Heimweg von der Schule ist gestern Nachmittag gegen 16.15 Uhr einem 10-jährigen Schüler ein Handy im Wert von rund 400 Euro entrissen worden. Wie die Polizei berichtet, war der Schüler gemeinsam mit einem Schulkameraden in der Thielenstraße neben der S-Bahnstation Eschersheim unterwegs und hielt sein Handy in der Hand, als er von einem bislang Unbekannten attackiert wurde.

Der Unbekannte ging auf den Schüler zu, packte ihn an der Hand und forderte aggressiv das Handy. Vermutlich hatte der Täter ihn schon in der S-Bahn beobachtet. Mit einem Ruck entriss er dem 10-Jährigen das Mobiltelefon und flüchtete über die angrenzende Holzbrücke in Richtung Maybachstraße.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Etwa 26 bis 30 Jahre alt und 1,75 m groß. Weiterhin war er von normaler Statur, hat einen Dreitagebart und kurze blonde Haare. Er trug eine graue Jacke sowie eine dunkle Baseballkappe.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Arno Bachert

Mehr zum Thema

Kommentare