Vorsicht bei Weihnachtsgeschenken:

Drohnen brauchen behördliche Genehmigung

+

Darmstadt - Wer eine Drohne zu Weihnachten bekommt, darf sie nicht einfach so benutzen. Darauf weist das Regierungspräsidium Darmstadt hin.

Lesen Sie hierzu auch:

Deutsche Post testet erfolgreich Paket-Drohne

Vorsicht bei Flugdrohnen als Weihnachtsgeschenk: Weil die mit Kameras ausgerüsteten Fluggeräte in der Regel nicht dem Sport- oder Freizeitzweck dienen, brauchen sie eine behördliche Genehmigung. Darauf hat das Regierungspräsidium Darmstadt heute hingewiesen.

Die Genehmigung ist demnach notwendig, wenn Luftbilder oder Videos beispielsweise für touristische oder unternehmerische Zwecke gemacht werden sollen, Veranstaltungen dokumentiert oder die Umgebungslage von Grundstücken abgebildet werden soll. Dagegen dürfen sogenannte Flugmodelle für Sport und Freizeitgestaltung in der Regel auch ohne Erlaubnis geflogen werden.

Cool und futuristisch: Blick ins Cockpit

Cool und futuristisch: Blick ins Cockpit

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare