Fahndung per Foto

Rentner brutal überfallen und verletzt zurückgelassen

+

Frankfurt - Ein 74-jähriger Rentner ist im vergangenen Jahr in der Elkenbachstraße brutal überfallen worden. Der Täter hat ihn ausgeraubt und schwer verletzt zurück gelassen. Die Polizei sucht nun mit einem Foto nach dem Mann.

Der Überfall ereignete sich am 25. November 2013 gegen 12 Uhr. Scheinbar gezielt in einer Bank am Opernplatz beobachtet, als der betagte Rentner mehrere Tausend Euro in bar von seinem Konto am Schalter entgegen nahm, folgte der mutmaßliche Räuber seinem Opfer zunächst durch diverse Geschäfte in der Innenstadt bis zu dessen Haustür. Im Treppenhaus attackierte er den alten Mann massiv und stieß ihn letztendlich eine Treppe hinunter.

Das Opfer erlitt schwere Verletzungen in Form von Knochen- und Wirbelbrüchen. Das Ergebnis: Mehrere Wochen Krankenhausaufenthalt. Aus der Jackentasche des wehrlosen 74-Jährigen raubte der Täter den Geldumschlag und flüchtete. Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen der Polizei konnten inzwischen anhand von Überwachungskameras Bilder des Räubers gesichert werden.

Der Täter ist etwa 50 bis 60 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Er hat graumelierte Haare sowie einen Bauchansatz. Er trug bei der Tat seriöse Kleidung (siehe Bild). Die Polizei bittet um Mithilfe. Hinweise zur Identität des Mannes können unter Telefon 069/7555-3111 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle gegeben werden.

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion