Betrunkener von Rettungswagen erfasst

Rentner sägt sich mit Kettensäge in den Hals

+

Homberg/Ohm/Rotenbergen an der Fulda - Ein 70 Jahre alter Mann hat sich bei Baumarbeiten mit einer Kettensäge schwer verletzt. Der Mann sägte in den Hals und musste mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Zudem wurde ein Betrunkener von einem Krankenwagen angefahren und schwer verletzt.

Bei Baumarbeiten hat sich ein Rentner aus Homberg/Ohm im Vogelsberg mit einer Kettensäge schwer verletzt. Der 70-Jährige habe sich in seinem Garten beim Kappen einer Baumkrone in fünf Metern Höhe in den Hals gesägt, teilte die Polizei in Lauterbach heute mit. Er sei daraufhin noch selbstständig von der Leiter gestiegen und habe die Nachbarn um Hilfe gebeten. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Mann kurz darauf in die Frankfurter Uniklinik geflogen. Nach Angaben der Polizei befindet er sich nicht mehr in Lebensgefahr. Der Unfall passierte am Dienstagnachmittag.

Betrunkener wird von Rettungswagen angefahren

Ein Betrunkener ist zudem in Rotenburg an der Fulda von einem Krankenwagen angefahren und schwer verletzt worden. Nach Mitteilung der Polizei lag der 46-Jährige in der Nacht zum Mittwoch betrunken mitten auf der Straße und konnte sich nicht vor dem herannahenden Rettungswagen in Sicherheit bringen. Der 25 Jahre alte Fahrer, der mit Blaulicht unterwegs war, sah den Mann auf der spärlich beleuchteten Straße zu spät und fuhr ihm trotz Ausweichmanövers über den linken Fuß. Der 46-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Es entstand kein Sachschaden.

Holzfällarbeiten an der Dreieichbahn (Archiv)

Holzfällarbeiten an der Dreieichbahn

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion