Mehr als 3000 Tütchen beschlagnahmt

Rentner verkauft Potenzmittel auf Wochenmarkt

+

Frankfurt - Ein 73-jähiger Mann hat auf dem Wochenmarkt in Frankfurt illegal Potenzmittel verkauft. Die Polizei beschlagnahmte über 3000 Gel-Tütchen. Der Rentner selbst, war von der Qualität seiner Ware nicht einmal begeistert.

Ein Rentner soll an seinem Gewürzstand auf einem Frankfurter Wochenmarkt illegal Potenzmittel aus Fernost verkauft haben. 495 Gel-Tütchen mit der Aufschrift „Kamagra Oral Jelly“ stellten Fahnder bei dem 73-Jährigen sicher, wie das Zollfahndungsamt heute in Frankfurt berichtete. Zuvor seien bereits mehr als 3000 Tütchen mit dem flüssigen Potenzwirkstoff in verschiedenen Geschmacksrichtungen beschlagnahmt worden. Der Rentner hatte sie über das Internet in Indien bestellt.

Dem Mann droht laut Zollfahndungsamt wegen der Abgabe von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ohne erforderliche Erlaubnis eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. „Wir haben den Rentner in seiner Vernehmung gefragt, ob er das Präparat auch selbst eingenommen habe, was er bestätigte“, sagte der Sprecher der Zollfahndung, Hans-Jürgen Schmidt. „Allerdings war er von der Wirkung nicht begeistert.“ Schmidt warnte zudem vor den Nebenwirkungen solcher Präparate aus Fernost, die in Apotheken in Deutschland nicht zu haben seien.

Sex-Wunschliste deutscher Frauen und Männer beim Seitensprung

Sex-Wunschliste deutscher Frauen beim Seitensprung

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare