RMV erhöht die Fahrpreise

Hofheim - Teurere Tickets und modernere Züge: Die RMV erhöht zum 11. Dezember dieses Jahres ihre Preise. Bus- und Bahnfahrer müssen dann je nach Ticket durchschnittlich etwa 2,7 Prozent mehr zahlen. Fahrgäste mit Tageskarten dürfen sich jedoch mancherorts freuen.

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, den 11. Dezember werden die Tickets für Bus- und Bahnfahrer beim Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) durchschnittlich um 2,7 Prozent teurer. 4,10 Euro statt 3,90 Euro kostet dann zum Beispiel die Einzelfahrkarte von Offenbach nach Frankfurt.

Tageskarten sind allerdings mancherorts preiswerter zu haben und zugleich günstiger als der Kauf eines Hin- und Rückfahrttickets, wie der RMV in Hofheim am Montag mitteilte. Billiger wird etwa die Tageskarte aus dem Kreis Offenbach und von Offenbach nach Frankfurt. Die Preise für Monats- und Jahreskarte der Preisstufe 3 klettern dagegen um mehr als drei Prozent.

In einigen S-Bahnen zum Flughafen soll es mehr Plätze geben. Die Pfungstadtbahn von Darmstadt nach Pfungstadt fährt nach mehr als 50 Jahren wieder auf einer sanierten Strecke. Auf der West-Ost-Achse zwischen Limburg, Gießen, Fulda und Gersfeld rollen modernere und geräumigere Triebwagen. Der Fahrplan zwischen Lahn, Vogelsberg und Rhön ändert sich.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare