Rücksichtsloser Raser verursacht Unfall und flüchtet

Weiterstadt (dr) - Die Polizei sucht einen Raser: Der Mann verursachte durch seine rabiate Fahrweise auf der A5 bei Weiterstadt einen Unfall und flüchtete.

Die Autobahnpolizei fahndet seit Dienstagmorgen nach einem Mann, der durch seine rabiate Fahrweise einen Unfall verursachte. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.

Ein 31 Jahre alter Frankfurter fuhr gegen 6.30 Uhr mit seinem Auto auf der A5 in Richtung Süden. Wegen eines langsameren Fahrzeugs wechselte er in Höhe Weiterstadt auf die linke Fahrspur. Während des Überholvorgangs kam ein dunkler Kombi von hinten angerast und fuhr dem Frankfurter bis auf die Stoßstange auf, wobei der Raser hierbei unablässig die Lichthupe betätigte.

Die Polizei sucht Zeugen. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation unter der Telefonnummer 06151/87560 in Verbindung zu setzen.

Nachdem der Bedrängte eine Fahrspur nach rechts wechselte, wurde er sofort von dem drängelnden Raser überholt. Offenbar auf „Rache“ aus, setzte sich der Mann unmittelbar vor das Fahrzeug des Frankfurters und bremste schlagartig ab. Der 31-Jährige verriss bei dem notwendigen Ausweichmanöver sein Lenkrad und geriet hierbei ins Schleudern.
Mehrfach prallte er mit seinem Fahrzeug über alle vier Spuren hinweg zwischen Mittel- und Seitenleitplanke umher. Das stark beschädigte Fahrzeug kam schließlich quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Ebenso kamen keine weiteren Verkehrsteilnehmer zu Schaden. Der Raser fuhr weiter und kümmerte sich nicht um den Unfall. Es soll sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen dunkelfarbenen BMW 3er Kombi handeln.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Arno Bachert

Kommentare