Rumflaschen, Rucksack und Rangelei

Darmstadt (vs) - Vier Flaschen Rum hat ein 41-jähriger polizeibekannter Mann in einem Darmstädter Supermarkt in seinem Rucksack verschwinden lassen. Unbemerkt ist er aber nicht davongekommen. 

Am Mittwochabend in der Grafenstraße war der Mann nach einer Rangelei mit dem Ladendetektiv von der Polizei festgenommen worden. Der 41-Jährige war von ihm beobachtet worden, als er in einem Einkaufsmarkt vier Flaschen Rum in einem Rucksack verstaute und ohne zu zahlen den Laden verließ.

Der Beschuldigte schlug zunächst um sich. Davon ließ sich der Ladendetektiv aber nicht einschüchtern, nahm die Verfolgung auf, überwältigte den Dieb und übergab ihn der Polizei. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Beschuldigte 2,4 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Er wird sich wegen räuberischen Diebstahls verantworten müssen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Arno Bachert

Kommentare