S-Bahn-Fahrer kamen zu spät zur Arbeit

+
Viele Pendler im Rhein-Main-Gebiet sind heute morgen wegen Behinderungen im S-Bahn-Verkehr zu spät zur Arbeit gekommen.

Frankfurt  - Viele Pendler im Rhein-Main-Gebiet sind heute morgen wegen Behinderungen im S-Bahn-Verkehr zu spät zur Arbeit gekommen.

Auf den Linien S1 und S2 kam es wegen einer Weichenstörung in Frankfurt-Mühlberg zu Verspätungen. In Frankfurt-Rödelheim blieb bei Bauarbeiten ein Bagger auf einem Gleis mit Motorschaden liegen, Dadurch konnte ein Gleis weniger genutzt werden und die S4 nur bis Nieder-Höchstadt sowie die S 5 nur bis Weißkirchen/Steinbach verkehren. Die Fahrgäste mussten in Nieder-Höchststadt auf auf die S3 umsteigen, in Oberursel konnten sie die U-Bahn nehmen.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare