Schädelbruch und Schütteltrauma

Säugling getötet: Polizei sucht Mörder

Bad Arolsen - Nach dem gewaltsamen Tod eines Säuglings sucht die Polizei in Nordhessen nach dem Täter. Ein Notarzt hatte in der Nacht zu Mittwoch vergangener Woche das Leben des vier Monate alten Mädchens nicht mehr retten können.

Die Obduktion ergab: Der Säugling starb an einem Schädelbruch und an einem sogenannten Schütteltrauma, wie Polizei und Staatsanwaltschaft heute berichteten. Die 18 Jahre alte Mutter aus dem Main-Tauber-Kreis war mit ihrem Kind zu Besuch in Bad Arolsen.

In der Wohnung waren laut Polizei zur Tatzeit auch ihr Freund und dessen Schwester. Dringenden Tatverdacht gebe es bislang aber noch gegen keinen der drei, hieß es.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion