„Verhalten der türkischen Regierung wirkt selbst wie Satire“

Schäfer-Gümbel fordert: Bei Böhmermann-Affäre hart bleiben

+

Berlin/Wiesbaden - Der hessische SPD-Landesvorsitzende und Bundesparteivize Thorsten Schäfer-Gümbel rät der Bundesregierung, die türkische Forderung nach einer Strafverfolgung von Jan Böhmermann abzuschmettern.

„Das Verhalten der türkischen Regierung wirkt inzwischen selbst wie eine Satire. Wir sollten den unsinnigen Anschuldigungen nicht folgen“, sagte Schäfer-Gümbel heute der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Presse- und Kunstfreiheit seien keine Frage des Geschmacks, sondern ein unveräußerliches Grundrecht. „Satire ist ein Teil der politischen Kultur unseres Landes und ein Teil des politischen Lebens in offenen Gesellschaften. Das gilt es zu verteidigen.“

Alles zum Thema Jan Böhmermann lesen Sie auf unserer Themenseite

dpa

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare