Randale auf Rastplatz

Schlägerei zwischen OFC- und Eintracht-Fans

+
Es geht auch friedlich: Bild vom Derby im DFB-Pokal 2009.

Gießen (nb) - Offenbacher und Frankfurter Fußballfans sind am Wochenende auf einer Autobahn-Raststätte aneinandergeraten. Bei der gewalttätigen Auseinandersetzung wurden mehrere Personen verletzt.

Bei den Derbys zwischen Kickers Offenbach und Eintracht Frankfurt (zuletzt im DFB-Pokal 2009 auf dem Bieberer Berg) gelten hohe Sicherheitsvorkehrungen und die beiden Fanlager werden von den Sicherheitskräften strikt voneinander getrennt. Doch auch die Polizei kann nicht verhindern, dass rivalisierende Fangruppen zufällig aufeinander treffen und die Situation eskaliert.

So geschehen am vergangenen Samstag auf einer Autobahn-Raststätte bei Gießen: Nach Angaben der Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelhessen machte ein Bus mit Frankfurter Fans aus dem Lahn-Dill-Kreis auf dem Rückweg vom Heimspiel der Eintracht einen Zwischenstopp auf dem Autohof an der Autobahn 45 bei Lützellinden.

Zeitgleich stoppte auch ein Bus mit Anhängern von Kickers Offenbach auf dem Parkplatz. Die OFC-Fans befanden sich auf dem Heimweg vom Auswärtsspiel der Kickers in Münster. Laut Polizei gerieten mehrere Personen beider Fanlager aneinander, die Situation eskalierte und es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen. Dabei wurde eine 46-jährige Frau aus dem Siegerland zu Boden gestoßen und am Kopf und Knöchel verletzt. Ein 41-jähriger Fan aus dem Lahn-Dill-Kreis erlitt eine Platzwunde am Kopf und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Als die  Polizei eintraf, war der Offenbacher Fanbus bereits weitergefahren, er wurde jedoch in Offenbach von der Polizei in Empfang genommen, die die Personalien der Passagiere aufnahm. Von welcher Fangruppe die Gewalt ausging, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Bislang sind der Polizei nur Verletzte unter den Eintracht-Fans bekannt - was Medienberichte zu bestätigen scheint, wonach die OFC-Fans den anderen Fanbus angriffen. Die Polizei in Gießen sucht nun zu dem Vorfall weitere Zeugen unter der Nummer 0641/70060.

Immer wieder kommt es zu gewalttätigen Zwischenfällen unter rivalisierenden Fangruppen: Ebenfalls am Samstag waren OFC-Fans in Kassel von Hooligans des Vereins Hessen Kasselangegriffen worden. Auch beim Ruhrpott-Derby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund war es am Wochenende zu Ausschreitungen gekommen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare