Streit beim nächtlichen Spaziergang

Hundebesitzer geraten aneinander: 69-Jähriger sticht zu

+

Schlüchtern - Beim nächtlichen Spaziergang mit ihren Hunden gerieten zwei Männer aneinander. Einer stach dabei mit einem Klappmesser zu.

Bei einem nächtlichen Streit gerieten ein 69 und ein 53 Jahre alter Mann aneinander. Der Jüngere wurde laut Angaben der Polizei mit einem Messer verletzt. Auslöser der Auseinandersetzungen waren wohl drei Hunde.

Die ganze Geschichte: Gegen 22 Uhr führten die beiden Männer unabhängig voneinander ihre Vierbeiner auf dem Friedhofsweg in Schlüchtern aus. Dabei sollen laut Polizei zunächst die Hunde aufeinander losgegangen sein, weshalb anschließend auch die Herrchen in Streit gerieten. Angeblich habe der 69-Jährige im Verlauf des Streits den Jüngeren mit einem Klappmesser verletzt. Der 53 Jahre alte Mann verständigte den Rettungsdienst. Wenig später nahm die Polizei den Messerstecher an seiner Wohnanschrift fest. Da er augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Anschließend durfte er die Wache wieder verlassen. Weitere Ermittlungen sollen folgen.

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion