Chaos am Flughafen - Flüge gestrichen

+
Neben der Rollbahn am Frankfurter Flughafen türmt sich der Schnee.

Frankfurt/Kassel - Schneefall und glatte Straßen haben in Hessen zum Wochenbeginn für Chaos auf Autobahnen und Straßen gesorgt. Vielerorts kam der Verkehr ins Stocken oder nur langsam voran.

Zahlreiche Lastwagen blieben auf Steigungsstrecken liegen. Auf den Autobahnen rund um Frankfurt krachte es in den frühen Morgenstunden etwa 35 Mal. Dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt.

Auch am Frankfurter Rhein-Main-Airport sorgte das Schneetreiben für Verspätungen und Ausfälle. Bis 7.00 Uhr mussten 35 Flüge gestrichen werden, wie ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport mitteilte. Passagiere sollten sich auf längere Wartezeiten einstellen.

Wagen ging in Flammen auf

In Oberweser bei Kassel wurde am frühen Montagmorgen ein Autofahrer getötet. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Sein Wagen ging in Flammen auf und brannte aus. Der Mann war auf schneeglatter Straße zu schnell unterwegs gewesen.

Auf einer Bundesstraße bei Neuhof nahe Fulda blieb ein Gefahrguttransporter liegen. Die Polizei Kasel zählte am Montagmorgen 11 Unfälle mit einem Sachschaden von etwa 52.000 Euro.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare