Bund der Steuerzahler

Schulden in Hessen bald bei 42 Milliarden Euro

Wiesbaden - Die Schulden des Landes Hessen betragen ab morgen 42 Milliarden Euro. Damit beträgt die Verschuldung pro Kopf 6885 Euro.

Die Schuldenuhr tickt weiter: In der kommenden Nacht von Freitag auf Samstag wird die Verschuldung Hessens die Schwelle von 42 Milliarden Euro überschreiten, wie der Bund der Steuerzahler heute in Wiesbaden mitteilte. Er forderte die Politiker des Landes auf, endlich konkrete Schritte zum Schuldenabbau zu entwickeln. Jeder Hesse sei derzeit pro Kopf allein mit 6885 Euro Verbindlichkeiten des Landes belastet.

Es sei erfreulich, dass das Finanzministerium inzwischen einen Entwurf zur Umsetzung der Schuldenbremse vorgelegt habe. Das Gesetzgebungsverfahren müsse im Parlament jetzt noch vor der Landtagswahl am 22. September von allen Fraktionen auf den Weg gebracht werden, verlangte Joachim Papendick, Landesvorsitzender des Steuerzahlerbundes. Ab dem Jahr 2020 darf Hessen laut Verfassung keine neue Schulden mehr machen.

(dpa)

Die Schuldensünder der Euro-Länder im Ranking

Die Schuldensünder der Euro-Länder im Ranking

Quelle: op-online.de

Kommentare