Streit um Sorgerecht eskaliert

Schwangere Ehefrau getötet: Mann kommt hinter Gitter

+

Wiesbaden - Weil er seine hochschwangere Ehefrau getötet hat, ist ein Mann vom Landgericht Wiesbaden zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Vor der Tat kam es wohl zu einem Streit um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder.

Das Urteil: zwölf Jahre. Der 41-Jährige hatte die Tat gestanden, aber eine Absicht bestritten. Er hatte die 38-Jährige erst mit einem Hammerstiel auf den Kopf geschlagen und sie dann erwürgt. Das Gericht verhängte die Strafe heute wegen Totschlags. Das Paar war getrennt, lebte aber noch unter einem Dach.

Hintergrund des Verbrechens war der Streit um das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Kinder. Die Staatsanwaltschaft hatte lebenslange Haft gefordert, die Verteidigung auf eine Gefängnisstrafe von nicht mehr als acht Jahren plädiert.

Mädchen ermordet: Eigene Oma in Haft (Archiv)

Mädchen ermordet: Eigene Oma in Haft

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion