Gewalttat am Hoftor

Mit Hammer auf Mann eingeschlagen

Frankfurt - Gestern Abend ist es zwischen Bekannten zum Gewaltausbruch gekommen. Ein 34-Jähriger schlug mit einem Hammer auf den zwei Jahre Jüngeren ein.

Nach Angaben der Polizei begab sich gestern Abend ein 32-jähriger Mann, chinesischer Herkunft in die Hainbuchenstraße, um dort mit einem befreundeten Ehepaar das Gespräch zu suchen. Nach den bisherigen Ermittlungen klingelte der 32-Jährige und am Hoftor erschien der 34-jährige Ehemann, ebenfalls ein Chinese, mit einem Hammer. Damit schlug er auf den Geschädigten ein, der sich mit seinen Händen zu schützen suchten und über die Vogesenstraße in Richtung Alt-Schwanheim floh. Zunächst hatte ihn der 34-Jährige noch verfolgt und versucht, ihn weiter mit dem Hammer zu schlagen. Dies gab er jedoch auf und kehrte in die Wohnung zurück.

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Dort konnte er später von der Polizei festgenommen werden. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Der 32-Jährige wurde an der Hand und am Kopf verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, welches er nach erfolgter ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Die Ehefrau des Beschuldigten hatte noch versucht, diesen von seiner Handlung abzubringen. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

(san)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion