Schwarz-Grün will Tempolimit für Autobahnen

Frankfurt (mic) - Der Versuch von Schwarz-Grün, testweise auf innerstädtischen Durchgangsstraßen in Frankfurt Tempo 30 einzuführen, ist von Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) abgeblockt worden - jetzt folgt der nächste Vorstoß.

Einem gemeinsamen Antrag von CDU und Grünen zufolge will man bei Rentsch erneut vorstellig werden - mit einem Tempolimit für Autobahnen.

Dabei geht es um die stadtautobahnähnlichen Abschnitte der A66, der A661 und der A648. Hier soll die Höchstgeschwindigkeit auf tagsüber 100 und nachts 80 Stundenkilometer festgelegt werden. Auf dem Abschnitt der A5 zwischen Frankfurter Kreuz und Westkreuz sowie Teilbereichen der A66 soll ein Tempolimit von 100 Stundenkilometern zwischen 22 und 6 Uhr die Anwohner entlasten.

Obwohl A5, A66 und A661 zu den am stärksten belasteten Autobahnabschnitten in Deutschland gehören, sieht der Lärm-Aktionsplan der Straßenverwaltung „Hessenmobil“ keine Notwendigkeit für zusätzlichen Lärmschutz. Tatsächlich sind unlängst auf diversen Abschnitten der fraglichen Autobahnen Tempolimits gefallen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare