Schwere Unfälle

Motorradfahrer stirbt, sieben Verletzte in Frankfurt

Kassel/Frankfurt/Bad Hersfeld - Bei einem Unfall nahe Kassel ist ein Motorradfahrer vor Ort verstorben. In Frankfurt gab es bei einem Crash von vier Wagen insgesamt sieben Verletzte. Auch auf der A7 hat es heftig gekracht.

Ein Motorradfahrer ist auf der Bundesstraße 7 bei Oberkaufungen (Kreis Kassel) gestorben. Der Mann kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, streifte ein Verkehrsschild und wurde von seiner Maschine geschleudert, wie die Polizei in Kassel gestern mitteilte. Zwei Notärzte versuchten noch, ihn zu reanimieren. Doch der Mann starb noch an der Unfallstelle. Eine unbeteiligte Autofahrerin erlitt einen Schock. Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären. Nach Aussagen von Zeugen hatte der Mann vorher mit hoher Geschwindigkeit andere Fahrzeuge überholt.

Unfall mit sieben Verletzten in Frankfurt

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Norden Frankfurts sind zudem vier Autos auf einer vielbefahrenen Kreuzung ineinandergekracht. Dabei wurden am Montagabend sieben Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer, wie die Polizei heute mitteilte. Ein 22 Jahre alter Autofahrer war auf der Busspur an mehreren Fahrzeugen vorbeigefahren, die an einer roten Ampel warteten. Er fuhr trotz Rotlicht auf die Kreuzung, wo es zum Zusammenprall mit dem Auto einer 23-jährigen Frau kam. Ihr Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Zwei Mitfahrerinnen wurden schwer verletzt. Ein neunjähriger Junge, der ebenfalls im Auto saß, blieb unverletzt.

Der 22-Jährige setzte seine Fahrt fort und kollidierte mit zwei weiteren Fahrzeugen, deren Fahrer leichte Verletzungen erlitten. Danach flüchtete er zusammen mit seiner Beifahrerin zu Fuß vom Unfallort. Sie wurden jedoch wenig später festgenommen. An der Kreuzung im Stadtteil Dornbusch musste eine Notbeschilderung eingerichtet werden, weil die Ampelanlage beschädigt wurde. Es entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro.

Zwei Menschen auf der A7 schwer verletzt

Bei einem weiteren schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Zunächst fuhr ein Lastwagenfahrer zwischen Bad Hersfeld und Homberg (Efze) über ein Metallteil und riss sich den Tank auf, wie die Polizei am frühen Dienstagmorgen mitteilte. Es flossen rund 400 Liter Diesel aus, die Autobahn wurde voll gesperrt und es bildete sich ein Stau. An dessen Ende fuhren etwa drei Stunden später drei Lastwagen aufeinander. Dabei wurden zwei Menschen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt.

Airbag-Westen können Leben retten

Airbag-Westen können Leben retten

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion