Schwerer Verkehrsunfall auf A5

Frankfurt (vs) - Am frühen Sonntagmorgen ist es auf der A5 zu einem schlimmen Verkehrsunfall gekommen. Alkohol und die überhöhte Geschwindigkeit einer jungen Autofahrerin haben dabei die entscheidende Rolle gespielt. 

Ein schwer verletzter Autofahrer, eine leicht verletzte Autofahrerin sowie ein Sachschaden von über 30.000 Euro ist die vorläufige Bilanz eines Verkehrsunfalls heute früh gegen 5.50 Uhr auf der A 5, Höhe Kilometer 487,250, in Fahrtrichtung Darmstadt.

Eine 22 Jahre alte Frau aus Recklinghausen war mit ihrem BMW X 5 auf der rechten Fahrspur in das Heck eines vorausfahrenden Skoda Fabia eines 55-jährigen Mannes aus Ebsdorfergrund aufgefahren.

Den Ermittlungen zufolge war die Frau mit hoher Geschwindigkeit, offenbar ungebremst, in das vorausfahrende Fahrzeug gefahren. Durch den Aufprall schleuderten beide Fahrzeuge nach links gegen die Betonleitplanke, wobei sich der BMW überschlug. Die vermutliche Unfallverursacherin wurde nur leicht verletzt. Der Fahrer des Skoda erlitt schwere Verletzungen. Beide Unfallbeteiligte mussten in umliegende Krankenhäuser verbracht werden.

Bei der Frau wurde in der Atemluft Alkoholgeruch festgestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Beide Pkw wurden sichergestellt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

Die A 5 musste zur Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle nicht voll gesperrt werden. Der Verkehr konnte über den Standstreifen geleitet werden. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Arno Bachert

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare