Frankfurter Landgericht

Angeklagter gesteht Überfälle mit Waffe

Frankfurt - Ein umfassendes Geständnis hat der mutmaßliche Schwerverbrecher Thomas Feldhofer abgelegt. Er sitzt vor dem Frankfurter Landgericht, weil er fast 20 Straftaten begangen haben soll.

Der mutmaßliche Schwerverbrecher Thomas Feldhofer hat im Prozess vor dem Frankfurter Landgericht ein umfassendes Geständnis abgelegt. Der 47 Jahre alte Angeklagte berichtete heute, am zweiten Verhandlungstag, ausführlich, wie ihn Geldnot, Alkohol- und Spielsucht dazu trieben, quer durch die Republik zu fahren und Rau büberfälle zu begehen. Dabei bedrohte er die Opfer stets mit einer Schreckschusswaffe.

Feldhofer, der vor seiner Festnahme im Februar als einer der meistgesuchtesten Kriminellen in Deutschland galt, werden 19 schwere Straftaten zur Last gelegt. Darunter ist auch die Entführung eines Linienbusses im Dezember 2011 in Kronberg. Dem Angeklagten, der bereits wegen Banküberfällen mehrere Jahre im Gefängnis saß, drohen bis zu 15 Jahre Haft.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare