Schwieriger Neuanfang

LKA-Chefin Thurau soll zurück ins Amt

Wiesbaden- Die Rückkehr an die Spitze des Hessischen Landeskriminalamtes (LKA) ist immer ihr großes Ziel gewesen: Sabine Thurau, 58 Jahre alt und 2010 vom damaligen Innenminister Volker Bouffier (CDU) als erste Frau in Deutschland in diese Position gehoben, wird dieses Ziel wohl in der nächsten Woche erreicht haben.Von Petra Wettlaufer-Pohl

Innenminister Boris Rhein (CDU) will Thurau höchstpersönlich wieder ins Amt einführen, damit sie ihre Probezeit beenden kann. Ob mit oder ohne mediale Begleitung, hat man im Innenministerium noch nicht entschieden. Es dürfte wohl auch vom Ausgang der Landtagswahl am Sonntag abhängen. .

Seit 2011, als sie von Bouffiers Nachfolger Boris Rhein (CDU) geschasst wurde, kämpft Thurau um die Rückkehr, stand vor Gericht und bekam letztlich doch Recht. Mit ihrem LKA-Posten direkt hatte der forsche Rausschmiss freilich wenig zu tun. Die Vorgänge, die die Justiz beschäftigten, rührten vielmehr aus ihrer Zeit als Vize-Präsidentin des Frankfurter Polizeipräsidiums ab 2005. Ihrem Auftrag, dort mit harter Hand bei internen Streitigkeiten durchzugreifen, kam sie jedoch auf ganz eigene Weise nach. Die von ihr verfügte Suspendierung eines von Kollegen angeschwärzten Beamten setzte eine Lawine ins Rollen, die die studierte Juristin zunächst in den Zeugenstand und schließlich selbst auf die Anklagebank brachte wegen uneidlicher Falschaussage. Dem suspendierten Beamten musste das Land später Schmerzensgeld zahlen.

Der Machtkampf hatte die Polizei längst in ein Pro- und ein Contra-Thurau-Lager gespalten, für Außenstehende kaum noch nachvollziehbar. Rhein, der Tatkraft beweisen wollte, beendete die zweijährige Probezeit der Spitzenbeamtin nach nur neun Monaten und ordnete sie ins Innenministerium ab. Eine Schmach, die der Verwaltungsgerichtshof Kassel zwar kassierte, wegen laufender Verfahren musste Thurau gleichwohl im Ministerium bleiben. Erst im Juni 2013, kurz vor ihrem 58. Geburtstag, wurde die von dem Konflikt gezeichnete Frau endgültig freigesprochen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare