56-Jährige droht, sich selbst zu töten

SEK-Einsatz sorgt für Aufregung in Frankfurt

Frankfurt - Ein SEK-Einsatz hat gestern in Frankfurt für Aufregung gesorgt. Letztlich verlief aber alles glimpflich.

Die Polizei hat einen SEK-Einsatz in Frankfurt erst nach mehreren Stunden beendet. Spezialkräfte wollten einen 56-Jährigen gestern aus seiner Wohnung holen, berichtete die Polizei. Das Spezialeinsatzkommando (SEK) sei dazugeholt worden, weil eine bedrohliche Situation entstanden sei. Der Mann hatte sich nach Polizeiangaben selbst töten wollen. Nach einigen Stunden verschafften sich die Beamten dann Zutritt zu der Wohnung und nahmen den Mann mit. Niemand sei verletzt worden. Der Einsatz sorgte aber für Aufregung in Frankfurt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion