Betrunkener kracht in Traktor

Selbstmordversuch? Mann rast in Tankstelle

+

Frankfurt - Heftige Unfälle in Frankfurt: Ein Autofahrer ist in eine Tankstelle auf der A66 gerast. Ein anderen Mann krachte frontal gegen einen Traktor.

Ein 31-jähriger Autofahrer ist am Sonntag in eine Tankstelle an der Autobahn 66 in Frankfurt gerast. Dabei rammte er eine Zapfsäule, einen zum Tanken abgestellten Wagen und das Kassengebäude, wie die Polizei mitteilte. Der Mann sei möglicherweise absichtlich in die Tankstelle gefahren. Anschließend lief er über die Fahrbahn, wo ihn ein Auto erfasste. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Der Tankstellen-Kunde und die Verkäuferin blieben unverletzt. Nach Schätzungen eines Polizeisprechers entstand ein Sachschaden im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich. Aus der zerstörten Zapfsäule lief Kraftstoff aus, den die Feuerwehr mit einem Schaumteppich bedeckte.

Autofahrer kracht in Tankstelle auf A66

Autofahrer kracht in Tankstelle auf A66

Ein betrunkener Autofahrer ist zudem bei Frankfurt frontal gegen einen Traktor gefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 38-Jährige am Samstag auf der Bundesstraße 521 plötzlich über die Mittelinie gerast. Bei dem Zusammenstoß gingen die Achsen des Traktors zu Bruch. Auch das Auto des mutmaßlichen Unfallverursachers, der mit mehr als zwei Promille am Steuer saß, wurde stark beschädigt. Da Öl auslief, musste der angrenzende Boden abgetragen werden. Der Schaden belief sich laut Polizei auf rund 260.000 Euro.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion