Zwei Angriffe im Eichwald

Exhibitionist belästigt Frauen sexuell

Hofheim - Ein Mann hat in den vergangenen Tagen zwei Frauen im Eichwald in Bad Soden angegriffen und sexuell belästigt. Trotz etwas abweichender Täterbeschreibung der Frauen geht die Polizei von dem gleichen Mann aus.

Am Samstag griff der Täter sein erstes Opfer an. Die Frau lief auf dem Fußweg bei der Kronberger Straße, als der Mann kurz vor dem Krankenhaus sie von hinten überraschte, zu Boden warf und an ihrer Hose zerrte. Daraufhin flüchtete er sofort in den Eichwald. Bei der späteren Fahndung suchte die Polizei erfolglos nach dem Täter.

Gestern dann der zweite Angriff: Der Mann sprang aus einem Gebüsch zwischen der Taunusresidenz und der Krankenpflegeschule hervor, hielt das 53-jährige Opfer am Arm fest und entblößte sich. Wie die Polizei berichtet, schlug die Frau dem Exhibitionisten ihre Flasche an den Hals, riss sich los und rannte davon. Auch bei dieser Fahndung suchte die Polizei wieder erfolgslos nach dem Täter.

Die Täterbeschreibungen der beiden Frauen weichen etwas voneinander ab, das Alter von etwa 18-30 Jahren und die Größe von 180-185 cm stimmen überein. Eine Frau beschreibt den Mann jedoch als pummelig mit kurzen dunkelblonden Haaren, während die andere von einem schlanken Mann mit kurzen dunklen Haaren berichtet. Die Polizei in Hofheim geht momentan dennoch davon aus, dass es sich um ein und denselben Täter handelt. Zeugen melden sich bitte unter Tel: 06192/20790.

Die irren Erkenntnisse der Sex-Forscher

Die irren Erkenntnisse der Sex-Forscher

lfr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion