Das gibt Ärger

Spritztour eines angetrunkenen 15-Jährigen endet im Krankenhaus

+

Kassel - Die Spritztour eines 15-Jährigen aus Kassel mit einem Auto hat kein gutes Ende genommen: Der Junge landete nach einem Unfall im Krankenhaus und verursachte rund 6500 Euro Sachschaden. Auch eine Familienangehörige bekommt nun Ärger mit der Polizei.

Wie sich laut Polizei an der Unfallstelle herausstellte, hatte der Jugendliche offenbar Alkohol getrunken. Ein Schnelltest bestätigte den Verdacht. Knapp ein Promille, so der Wert kurz nach dem Unfall, der sich gegen 19 Uhr in Kasseler Stadtteil Oberzwehren ereignete. Der Jugendliche war zu dieser Zeit mit dem Wagen einer Angehörigen auf der Altenbaunaer Straße stadtauswärts unterwegs und bog vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit nach links in die Schenkelsbergstraße ein. Auf regennasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über den Wagen und rutschte nach rechts von der Fahrbahn, wo er auf dem dortigen Eckgrundstück frontal auf das Heck eines abgestellten Autos krachte.

Der 15-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Teenager muss sich nun wegen Fahrens unter Alkohol und ohne Führerschein verantworten. Da der Autoschlüssel für den Jungen offenbar frei zugänglich war, steht eine Familienangehörige im Verdacht, seine Fahrt fahrlässig zugelassen zu haben. Die Polizei machte jedoch keine Angaben dazu, wo die Angehörige den Schlüssel aufbewahrt hatte.

Bilder: Heftiger Unfall mit einem Schwerverletzten

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion