Hinweis: Keine Zigaretten arglos wegwerfen

Stadt warnt vor erhöhter Brandgefahr im Stadtwald

+

Frankfurt - Die Stadt hat in einer Mitteilung vor einer erhöhten Brandgefahr im Frankfurter Stadtwald gewarnt. Vor allem weggeworfenen Zigarettenkippen seien eine große Gefahr.

Im Frankfurter Stadtwald besteht laut Angaben der Stadt Frankfurt wegen der anhaltenden hohen Temperaturen weiterhin ein erhöhtes Risiko für Waldbrände. Die Förster des Grünflächenamtes widmen laut der Mitteilung der Stadt deshalb der Brandgefahr besondere Aufmerksamkeit. Auch die Bevölkerung wird um erhöhte Wachsamkeit gebeten. Wer einen Waldbrand oder eine Gefahrenquelle entdeckt, sei laut Stadt verpflichtet, umgehend die den Notruf zu wählen oder die nächstgelegene Revierförsterei zu informieren.

„Während das sonnige Wetter viele Menschen in den Wald lockt und die Grillsaison längst begonnen hat, wird das Feuerrisiko oftmals unterschätzt und durch falsches Verhalten noch erhöht“, erklärt die Stadt in ihrem Schreiben. Schon eine weggeworfene Zigarettenkippe könne Auslöser für einen Brand sein. „Das Rauchen ist im Wald deshalb gesetzlich verboten“, so die Stadt weiter. Ebenso sei Grillen im Stadtwald untersagt.

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion